Achtung vor neuem Trojaner Locky: Daten sichern!

Der neue Erpressungs-Trojaner Locky verbreitet sich seit ein paar Tagen rasend schnell. Geschätzt werden aktuell 5.000 Infektionen pro Stunde allein in Deutschland!

Nachdem der Verschlüsselungs-Trojaner zunächst vor allem über Office-Dateien verbreitet wurde, verschicken die Täter jetzt auch Skripte.

Der Schädling verschlüsselt alle Dateien auf dem infizierten Rechner, und auch alles was er über das Netzwerk erreichen kann. Selbst vor Cloud-Speichern macht er nicht halt. Leider gibt es momentan noch keine Möglichkeit, die verschlüsselten Daten zu retten, ohne das geforderte Lösegeld an die Entwickler zu zahlen.
Umso wichtiger ist es deshalb vorzusorgen, damit eine mögliche Infektion mit dem Trojaner nicht allzu schlimme Folgen hat.

Hier ein paar Tipps:

•Sichern Sie regelmäßig Ihre wichtigen Dateien! Hierbei müssen Sie beachten, dass der Backup-Datenträger nicht dauerhaft mit dem Rechner verbunden ist, da er sonst ebenfalls verschlüsselt wird.

•Halten Sie Ihr System (insbesondere Betriebssystem, Office, Browser und Plug-ins) inkl. Virenscanner auf dem aktuellen Stand.

•Öffnen Sie keine Dateianhänge von E-Mails, deren Absender Sie nicht kennen.

Sollten Sie feststellen, dass Locky bereits aktiv ist, fahren Sie den Rechner am besten umgehend herunter und wenden sich an unsere Technik unter 0841 / 37081-299.

Quelle: heise.de